Payday Loans

By PVG viagra

Obtaining Payday Loans Payday loans financial resource

Liebe Bergfreunde,

Mit meiner physischen und psychischen Kraft kann ich anderen Menschen auf meiner langen Wanderung durch die Alpen helfen – das ist die schönste Motivation für mich. Man kann schon mit kleinen Mitteln viel bewirken, man muss nur den ersten Schritt tun. Oder wie Kästner zu sagen pflegte: „Es gibt nichts Gutes, außer man tut es“.

In meinem Tagebuch werdet Ihr aktuelle Zwischenberichte lesen und exklusive Fotos meiner Alpen-Längs-Durchquerung sehen können. In regelmäßigen Abständen werde ich Euch von unterwegs über meine interessanten Begegnungen, den interkulturellen Austausch mit verschiedenen Menschen und Kulturen sowie meine Erfahrungswerte auf der Gipfelroute informieren. Der offizielle Startschuss ist am 1. Mai 2008.

Euer Bergsteiger Peter Melchin

Spaß hats gemacht und es war eine tolle Veranstaltung in Kempten, wo wir den Verein gegen Noma e.V. am Messestand der Firma Edelweiss präsentieren konnten. Meist waren die Besucher geschockt über diese Krankheit, doch es hat Spaß gemacht, Aufklärung über die Krankheit Noma zu betreiben. Wieder war ich beeindruckt über die Möglichkeiten, die unsere Gesellschaft hervorbringt. 15000 [...]


In Berchtesgaden traf ich Anfang Juni Thomas Huber. Leider konnte ich seinen Bruder Alexander nicht treffen, was ich aber gestern nachholte. Allen bekannt sind sie unter dem Begriff “Huaber Buam” . Alexander, der sich auch sozial engagiert für die Himalaya-Karakorum Hilfe, ist momentan unterwegs mit seinem Vortrag  ”die 5. Dimension”. Die aussergewöhnliche Leistung und schöne [...]


Daß mein Projekt nachhaltig weiter geht ist ein großes Anliegen von mir. Sicher ist es eine Menge Arbeit, diese Begegnungen herzustellen, doch auch ein Riesenspaß und ganz bestimmt ein Herzenswunsch von mir. Sarah Connor Sie zu treffen war ein spezielles Erlebnis und hat mich getoucht. Endlich konnte ich im Allgäu einer Persönlichkeit begegnen, die mit ihrer [...]


Ich habe mich riesig gefreut, daß mein Projekt große Aufmerksamkeit erreicht hat und sich der Besuch  beim Internationalen Olympischen Comitee gelohnt hat. Vielen Dank Herr Rogge und vielen Dank an Britta Warner. referenz-ioc


Nun wem danke ich alles, um ja niemanden zu vergessen. Zunächst einmal danke ich meiner Familie, meinen Eltern, Sybille Foitzik, Sophia Fritsch und Emily Foitzik und meinem Sponsor Edelweiss, namentlich die Geschäftsführer Jean-Jacques Santarelli und Ulrich Kraut, Marketing Assistentin Christine Abeler-Aicher und der gesamten Belegschaft von Edelweiss, ohne sie wäre das alles nicht möglich [...]


Der Verein gegen Noma wurde gegründet und ich bin überglücklich, in Michael Mendl einen kompetenten Schirmherrn gefunden zu haben. Michael Mendl war meine erste Begegnung in Eisenerz/Steiermark und wir hatten schon damals eine tiefe Verbundenheit gespürt. Die Homepage von gegen Noma e.V. lautet:  www.gegen-noma.de


An der Tinnee entlang geht es weiter durch enge Schluchten und die Luft wird wärmer. Ich freu mich schon auf mein Ziel, vor allen Dingen auf meine Familie und Freunde, die mich abholen werden. Die Vegetation wird nun langsam mediterraner und die Lärchen und Pinien zeigen ihren herbstlichen Mantel. Schön ist es und es [...]


Endlich habe ich das Gefühl, es geht bergab. An der Tinnee entlang hoffe ich, daß die Einsamkeit ein Ende findet. Aber es dauert doch noch ein wenig und ich laufe weiter an verlassenen Häusern vorbei und die Täler sind eng eingeschnitten von immer noch hohen Berggipfeln. Meine Hoffnung steigt, ich entferne mich von den Schneeregionen, die Freude [...]


Es geht weiter und ich höre immer mehr, daß hier in den Alpen eines der größten Events stattfindet, die Frankreich zu bieten hat, die Tour de France. Ich bin tief beeindruckt von der Leistung, die die Sportler hier bringen. Die Anstiege hören nicht auf. Denkt man, es ist steil, kommt ein noch größerer Anstieg, [...]


Die Täler sind schmal und endlich sind auch mal die kühnen Berggipfel sichtbar, denn hier und da läßt der Himmel doch mal die Sonne raus. Kurz: es tut gut, wieder einmal einen Weitblick zu haben. Aber meistens  beginnt es bald wieder zu regnen. Ich nähere mich der Massiv de Ecrins Gruppe. Wieder 4000 m hoch und [...]


weiter;

google